• Welches ist das beste Olivenöl?

Olivenöl ist, in erster Linie, eine persönliche Geschmackssache - Wie mögen Sie es? Eher mild, mittel oder intensiv im Geschmack?
Zwar hat die Europäische Kommission Richtlinien für die Qualität von Olivenöl erlassen - gesamte Kategorisierung hier - ob diese, dem Verbraucher beim Kauf eine Hilfe sind, sei dahin gestellt. Es sollte jedoch darauf geachtet werden, dass es sich um die erste Güteklasse "Natives Olivenöl Extra" handelt.

Doch die eigentlich einzige Antwort auf diese Frage ist: Das beste Olivenöl ist das, welches Ihnen am Besten schmeckt!

Daher wenn möglich erst kosten, oder aber lieber erst kleine Mengen kaufen! Und Achtung: Der Preis ist nicht immer Garant für gute Qualität! Einige zusätzlich nützliche Punkte hier

  • Wie lange ist Olivenöl haltbar?

Olivenöl ist, je nach Olivensorte, sorgsame Behandlung bei der Ernte und der Weiterverarbeitung und bei richtiger Lagerung (dunkel, kühl und luftdicht verschlossen) gut 24 Monate haltbar.

Wobei Qualitätsöle niemals ranzig oder gar modrig werden, sie verlieren zwar ihre Fruchtigkeit und werden im Geschmack "fetter" - schlecht werden sie jedoch nicht. Wenn sie also ein ungeöffnetes Vorjahresöl haben, kann dieses noch gut zum Braten verwendet werden. Wobei gleich die nächste Frage anschließt

  • Kann man Olivenöl erhitzen und zum Braten verwenden?

Hier ist die einzige Antwort: Ja!

Extra Natives Olivenöl und Natives Olivenöl kann bis zu 180 °C erhitzt werden, das reicht für die meisten Zubereitungsarten in der Küche. Es darf nur nicht den Rauchpunkt erreichen, dieses vermeiden Sie, indem Sie zuerst Topf bzw. Pfanne erhitzen, dann das Olivenöl und das Gargut sofort hinzugeben. Ansonsten gilt wie bei allen Ölsorten, wenn´s qualmt - weg damit!