kleine Olivenölkunde

Olivenöl besteht, wie alle Pflanzenöle, aus an Glycerin gebundenen Fettsäuren. Im Olivenöl findet man durchschnittlich 72 % Ölsäure, 7,9 % Linolsäure, 11 % Palmitinsäure, 2,2 % Stearinsäure und 5 % Palmitoleinsäure.

Olivenöl kann bis zu 1,5 % Squalen enthalten.

Squalen (farblose, ölige Flüssigkeit) - eine organische, ungesättigte Verbindung aus der Gruppe der Triterpene - wird von allen höheren Organismen produziert und spielt auch im menschlichen Stoffwechsel eine Rolle. Er ist ein wesentlicher Bestandteil der Hautlipide und kommt ebenfalls im menschlichen Blutserum vor. Als Antioxidans kann er, im Gegensatz zu den meisten anderen Antioxidantien, in höheren Konzentrationen im Körper gespeichert werden.

aus www.wikipedia.de