Knoblauch

Knoblauch

Knoblauch: Für die einen "Stinkeknolle" für die anderen das Gewürz schlechthin.

In fast allen Kulturen und Küchen zu finden, wird seit jeher nicht nur als würzende Zutat eingesetzt, sondern auch gesundheitlich hoch geschätzt. Durch seine starke antibakterielle Wirkung wird er auch als Heilpflanze genutzt (Knoblauch wurde in Deutschland zur Arzneipflanze des Jahres 1989 gewählt).
Insbesondere die Schwefelverbindung Allicin gilt als jener Stoff, dem der Knoblauch nicht nur seinen Geruch, sondern seine Hauptwirkung verdankt.

Allicin erhöht im Blut den Spiegel der beiden antioxidativ wirksamen Enzyme Katalase und Glutathionperoxidase. Freie Radikale können so vermehrt abgefangen und Schäden an den Zellmembranen vermieden werden.

Anwendung:

  • Ob für Spaghetti Aglio Olio, in Eintöpfen und Suppen, oder raffiniert in pikanten Hackbällchen - Knoblauch-Chips sind ungemein vielseitig einsetzbar:
    Für eine Person: Etwa 1Teel. Knoblauchscheiben in 2 Eßl. Wasser etwas einweichen und in einer Pfanne mit 2 Eßl. Olivenöl köcheln lassen bis das Wasser verdunstet ist. Jetzt ganz nach Belieben etwas Chili, Kräuter und Salz dazugeben und mit 100 g gekochter Pasta vermengen. Fertig!
  • Als Finger-Knabber-Food: Auf Bruschetta, zu Fisch und Kartoffelgerichten einfach ein paar Scheiben dazu geben.
  • Eine gesunde und intensive Art auch Gedünstetes oder Dips zu würzen. Die Knoblauch-Chips saugen sich mit den "Saft" (Feuchtigkeit) der Speise voll und geben dadurch ihr intensives Aroma wunderbar ab.
Keine Produkte in dieser Kategorie vorhanden.