Pflegebad

Badezimmer werden von zwei zwei konkurrierenden Gruppen bevölkert: Duscher und Fans des Wannenbads. Letzteren macht gerade das gemütliche Langbaden besondere Freude.

Die Haut sieht das allerdings anders. Zu lange Baden ist ungesund. Spätestens wenn sie schon beginnt, sich schrumpelig anzufühlen, ist der Spaß vorbei. Denn sie ist in diesem Zustand sehr leicht von Mikroorganismen angreifbar. So können Pilzsporen der trockenen und gesunden Haut wenig anhaben, sich aber nach einem exzessiven Bad besonders leicht in ihr einnisten.

Doch sind gerade in der kalten Jahreszeit Bäder ein Genuss für Körper und Seele. Sie wirken Verspannungen entgegen und fördern die Entspannung und das Wohlbefinden. Baden Sie aber bitte nicht zulange und nicht zu heiß und am Besten mit seifenfreien oder ölhaltigen Produkten.

Und nach dem Baden sollte es dann direkt weitergehen mit der Hautpflege. Besonders zarte Hautareale wie das Gesicht oder der Hals benötigen jetzt außerdem besonders viel Zuwendung und freuen sich nicht nur über regelmäßiges Eincremen, sondern auch über die ein oder andere nährstoffreiche Pflegemaske.